A

Fotos © Patrick Pfeiffer

Vom Suchen und Finden der Liebe

(Uraufführung)

von Helmut Dietl und Patrick Süskind nach einer Idee von Helmut Dietl | Bühnenfassung von Marcus Grube

Ein Theaterstück, das sich auf die Spuren von Orpheus und Eurydike begibt, nur findet diese Liebesgeschichte im Hier und Heute statt. Der Erfolgsregisseur Helmut Dietl (u.a. »Münchner Geschichten«, »Der ganz normale Wahnsinn«, »Monaco Franze«, »Kir Royal«, »Schtonk!«) und der Autor Patrick Süskind (u.a. »Das Parfüm«, »Der Kontrabaß«) schrieben 2005 gemeinsam das Filmdrehbuch zu dieser romantischen Tragikomödie.

Der Komponist Mimi Nachtigal trifft die junge, erfolglose Sängerin Gretel Grieneisen – und die beiden verlieben sich unsterblich ineinander. Sie schwören, sich immer und ewig zu lieben. Dieses »immer und ewig« dauert, wie bei anderen Leuten übrigens auch, genau sieben Jahre. Und so glücklich die ersten fünfhundert Nächte verlaufen, so problematisch gestalten sich die darauffolgenden zweitausend Tage. Am Ende scheint alles schon zu spät, doch die Liebe ist bekanntlich stärker als der Tod.

Württembergische Landesbühne Esslingen
Regie
Marcus Grube
Bühne & Kostüme
Esther Bätschmann
Musik
Heiner Lürig
Dramaturgie
Knut Spangenberg
mit
Lily Josephin Frank, Christian A. Koch, Antonio Lallo, Marcus Michalski, Reyniel Ostermann, Boris Rosenberger, Elif Veyisoglu, Feline Zimmermann
Sonntag, 23. Oktober 2022, 19:30 Uhr Evangelisches Gemeindehaus Schweinfurt
VVK ab Di, 18.10. (für AboCard-Inhaber ab Di, 4.10.)
38,-/ 33,-/ 30,-/ 24,-/ 21,- €

FALLS SIE ÜBER DEN ONLINESHOP NICHT DIE GEWÜNSCHTEN KARTEN ERHALTEN, EMPFEHLEN WIR IHNEN, BEI EINER UNSERER ANDEREN VORVERKAUFSSTELLEN NACHZUFRAGEN.

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.