Ab Dienstag, 25. Juni ist der neue Spielplan 2024/25 online.

Der Vorverkauf beginnt am 3. September

Fotos © Cristopher Civitillo, Michael Kerscher

VivaVoce & Friends: Stimmflut

Die A-cappella-Flut bricht über Schweinfurt herein

Die Faszination der menschlichen Stimme:
Drei A-cappella-Gruppen präsentieren an einem Abend die ganze Stimmbandbreite des Gesangs.

Humor, Charme und A-cappella-Gesang auf Weltklasseniveau: Damit begeistern die »Voces« ihre Fans immer wieder aufs Neue. VivaVoce, die A-cappella-Großmeister aus Franken, haben bei der Stimmflut alljährlich zwei national bekannte Stimmkünstler an ihrer Seite. Dabei bestreiten die vier Künstler seit mittlerweile über 25 Jahren weltweit Konzerte. David Lugert, Basti Hupfer, Heiko Benjes und Andi Kuch werden Kostproben ihrer neuen Show »Dito« mit nach Schweinfurt bringen.

Diesmal sind die »Free Vocals« aus Regensburg mit VivaVoce auf Stimmflut-Tour. Die sechs Sänger zeigen die ganze Bandbreite des A-cappella: Von Rock’n’Roll mit 50er-Jahre-Charme, 80er- Disco-Beat mit Mitsingfaktor bis zu Electronic Dance Music mit dröhnenden Bässen ist alles mit dabei! Auf höchstem Niveau versteht sich – denn wie die »Voces« ihre Wurzel im Windsbacher Knabenchor haben, so haben die »Free Vocals« bei den Regensburger Domspatzen ihre ersten Töne gesungen.
Die Stimmflut-Konzertabende sind mittlerweile Legende in der A-cappella-Szene: Es findet sich fast alles, was Rang und Namen hat. So viel Klangadel verpflichtet und deswegen hat VivaVoce für die Stimmflut 2025 als dritten Künstler des Abends etwas ganz Besonderes geplant. Gemeinsam werden die Sänger dem Publikum mit hochklassiger A-cappella-Musik die Ohren durchspülen und es auf einer Welle des Glücks durch den Abend tragen!

Donnerstag, 3. April 2025, 19:30 Uhr

Theater im Gemeindehaus
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Dauer: ca. 2 Stunden, 40 Minuten

Karten für 41,-/36,-/33,-/27,-/24,- €
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 3. September 2024

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.