Fotos © Annemone Taake

Die lange und traditionsreiche Geschichte des einst als »Herzoglich Coburg-Gothaische Hoftheater-Kapelle« gegründeten Klangkörpers lässt sich nahtlos bis ins Jahr 1714 zurückverfolgen. Das Philharmonische Orchester Landestheater Coburg bespielt die laufenden Opern-, Operetten-, Musical- und Ballettproduktionen des Landestheaters, hinzu kommt eine Konzertreihe mit sieben Sinfoniekonzerten pro Saison sowie eine Kammermusikreihe und verschiedene Sonderkonzerte wie das Neujahrskonzert oder das Klassik-Open-Air im Rosengarten.

Daniel Carter studierte Komposition und Klavier an der University of Melbourne. Zunächst als Korrepetitor, später als Dirigent und Musikalischer Assistent der Generalmusikdirektorin Simone Young an der Hamburgischen Staatsoper engagiert, war er dann Kapellmeister am Theater Freiburg und an der Deutschen Oper Berlin. Daniel Carter gastierte u.a. an der Oper Köln, am Theater Trier, am Aalto Musiktheater Essen, beim Queensland Symphony Orchestra, an der Oper Leipzig und am Stadttheater Bern. Seit Februar 2021 ist er GMD am Landestheater Coburg.


Musikalische Leitung: GMD Daniel Carter

Josef Suk: Frühling op. 22a
Gerhard Deutschmann: Variationen über ein Thema von Melchior Franck DWV 117
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 (»Frühling«)

Mittwoch, 22. März 2023, 19:30 Uhr Evangelisches Gemeindehaus Schweinfurt
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 14. Februar 2023
Karten für
38,-/ 33,-/ 30,-/ 24,-/ 21,- €

FALLS SIE ÜBER DEN ONLINESHOP NICHT DIE GEWÜNSCHTEN KARTEN ERHALTEN, EMPFEHLEN WIR IHNEN, BEI EINER UNSERER ANDEREN VORVERKAUFSSTELLEN NACHZUFRAGEN.