Ab Dienstag, 25. Juni ist der neue Spielplan 2024/25 online.

Der Vorverkauf beginnt am 3. September

Foto ©

Rigoletto

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi

Sein großer Traum ist wahrgeworden: Der bekannte Tanzexperte Peter Breuer inszeniert ein spannendes neues Opernprojekt, feinsinnig und mit exzellenten jungen Stimmen.
Die werktreue Interpretation des Rigoletto verspricht höchste ästhetische Qualität. Da der Choreograf in seiner Kindheit viel Zeit in der Münchner Staatsoper verbrachte, liebte er dieses Genre von klein auf. Später war er als führender Tanzsolist selbst Teil des Münchner Staatsballetts. Er hat bereits diverse große Opernstoffe als Tanztheater umgesetzt (u. a. Carmen, Madame Butterfly, Lulu, Orfeo); auch am Theater der Stadt Schweinfurt waren seine Werke regelmäßig zu sehen. Seine Konzentration aufs Wesentliche und die Leitung vom Flügel aus lässt den Zuschauer besonders nahe am Geschehen sein. Die exzellenten Opernstimmen des Gesangsensembles garantieren einen wunderbaren Kunstgenuss.
Der Hofnarr Rigoletto will seine Tochter vor den Annäherungsversuchen des Herzogs von Mantua schützen. Er kann nicht verhindern, dass Gilda sich dennoch in den Herzog verliebt. Rigoletto will sich am Herzog rächen, doch das Schicksal wendet sich gegen den Narren selbst und ein auf ihm lastender Fluch erfüllt sich auf höchst tragische Weise.

Compagnia di Belcanto, Salzburg

Inszenierung: Peter Breuer
Licht: Felix Kiesel

Mittwoch, 9. Oktober 2024, 19:30 Uhr
Donnerstag, 10. Oktober 2024, 19:30 Uhr

Theater im Gemeindehaus
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Dauer: ca. 2 Stunden, 50 Minuten

Karten für 41,-/36,-/33,-/27,-/24,- €
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 3. September 2024

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.