Ab Dienstag, 25. Juni ist der neue Spielplan 2024/25 online.

Der Vorverkauf beginnt am 3. September

Fotos © Hermann Posch

Marie Curie

Biografisches Schauspiel von Susanne Felicitas Wolf (Uraufführung)

Dieses Stück erzählt von einer starken Frau und ihrem bedingungslosen Leben am Limit. Sie war Europas erste Doktorin der Naturwissenschaften und Frankreichs erste Professorin. Sie bekam als erste Frau einen Nobelpreis und ist der erste Mensch, der noch einen zweiten erhielt. Marie Curie war in vielem ihrer Zeit voraus und prägte eine ganze Forscherinnendynastie; sie gilt bis heute als Ikone, als Vorzeigeforscherin und Kämpferin gegen Widerstände in einer von Männern dominierten Welt.
Persönlicher Gewinn war nie das Ziel, ihr Wissen sollte der Menschheit dienen. So hat es Marie Curie auch nach dem Tod ihres Mannes bis zu ihrem eigenen Ende gehalten. Als engagierte Europäerin arbeitete sie für den Völkerbund und setzte sich für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung ein. Albert Einstein nannte sie seine »trotzige Schwester« und würdigte sie: »Sie war von einer Stärke und Lauterkeit des Willens, von einer Härte gegen sich selbst, von einer Objektivität und Unbestechlichkeit des Urteils, die selten in einem Menschen vereinigt sind.«

theaterlust. München

Regie: Thomas Luft
Bühne: Arne Dewitz, Raymond Gantner
Kostüm: Sarah Silbermann
Musik: Anno Kesting

mit Anja Klawun, Amelie Heiler, Andreas Hertel, Eva Wittenzellner, Johannes Schön, Reinhold Behling

Dieser Theaterabend wird in Kooperation
mit den Schweinfurter Frauenwochen gezeigt.

Donnerstag, 13. März 2025, 19:30 Uhr

Theater im Gemeindehaus
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Dauer: ca. 2 Stunden, 15 Minuten

Karten für 41,-/36,-/33,-/27,-/24,- €
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 3. September 2024

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.