A

Fotos © Peter Tollenaar, Juan Carlos Villarroel

Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam meets Ben Kim am Klavier

Konzert mit Werken von Elgar, Mozart und Schostakowitsch

Als bedeutendstes Sinfonieorchester der Niederlande erhielt das Concertgebouw Orchester Amsterdam den Beinamen »Königlich«, verliehen von Königin Beatrix als Geschenk zum hundertjährigen Jubiläum im Jahr 1988. Gewählt wurde es außerdem vom britischen Magazin Gramophone, durch die Befragung von Musikkritikern, auf Platz 1 aller Orchester der Welt.

Erleben Sie Musikerinnen und Musiker des renommiertesten Sinfonieorchesters der Niederlande, die sich zu einer Kammerorchesterformation zusammengefunden haben zum ersten Mal live in Schweinfurt! Nicht ohne Grund genießt das Ensemble weltweite Anerkennung, denn in seiner langen Geschichte kann es auf viele Gastmusiker zurückschauen.

In Schweinfurt wird das Concertgebouw Kammerorchester zusammen mit dem Pianisten Ben Kim auftreten. Der amerikanische Pianist genießt einen internationalen Ruf als Musiker von ungewöhnlicher Reife und Integrität. Sein 1. Preis beim ARD-Musikwettbewerb in München 2006 bildete den Auftakt zu einer erfolgreichen Karriere. So tritt er seither etwa in der Carnegie Hall, im Kennedy Center, in der Suntory Hall und in der Berliner Philharmonie auf und gastierte beim Aspen Festival, beim Ravinia Festival und beim Klavier-Festival Ruhr. Seine Aufnahme von Chopins Préludes et Impromtus erschien 2012 beim Label Decca (Universal). Ben Kim wurde in Portland, Oregon, geboren. Sein Klavierstudium begann er im Alter von fünf Jahren bei Dorothy Fahlman. Mit zwanzig schloss er den Bachelor-Studiengang bei Leon Fleisher am Peabody Conservatory ab, wo er sein Studium bei Yong Hi Moon fortsetzt.

(Weitere Infos)

Edward Elgar: Serenade für Streicher e-Moll op. 20

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert No. 13 in C-Dur, KV 415

Edward Elgar: Introduction and Allegro, op. 47

Dimitri Schostakowitsch: Kammersinfonie op. 110

Mittwoch, 21. Februar 2024, 19:30 Uhr

Theater im Gemeindehaus
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Dauer: ca. 2 Stunden
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 29. August 2023

Museum
Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.