Ab Dienstag, 25. Juni ist der neue Spielplan 2024/25 online.

Der Vorverkauf beginnt am 3. September

Fotos © Luca Piva, Uwe Arens

Christoph Eschenbach dirigiert Bruckner &
Saint-Saëns

Alles Liebe zum 85. Geburtstag am 20. Februar 2025! Das wünschen wir dem Ehrendirigenten der »Bamberger Symphoniker«, für den feststeht: »Musik gibt einem Jugend, Frische und lauter neue Auftakte.«
Christoph Eschenbach hinterlässt mit seiner unverwechselbaren Aura stets Eindruck: Er ist überhaupt kein Pult-Matador, sondern wirkt mit seinen überzeugenden Gesten und den eindringlichen Augen voller Warmherzigkeit zuweilen wie ein buddhistischer Mönch. Ein Dirigententyp, der lieber schweigt, als viele Worte zu machen – und einer, der sich als »Musiker unter Musikern« sieht. Dabei entstehen fesselnde Interpretationen mit jeder Menge gegenseitigem Taktgefühl, besonders bei solchen Herzenswerken wie Bruckners Erstling und Saint-Saëns’ »Orgelsymphonie« mit dem Hausorganisten Christian Schmitt an der vom Publikum so geliebten Konzertorgel.
Und Eschenbach bleibt auch im hohen Alter weiter neugierig: »Ich möchte noch dirigieren, wenn ich 100 bin, weil ich im 99. Lebensjahr vielleicht noch mehr entdecken kann als jetzt.«

Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie

Musikalische Leitung: Christoph Eschenbach
Solist: Christian Schmitt (Orgel)

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 1 c-Moll WAB 101 (Wiener Fassung)
Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78 »Orgelsymphonie«

Mittwoch, 19. Februar 2025

Konzertfahrt in den Joseph-Keilberth-Saal, Bamberg
Abfahrt am Theater im Gemeindehaus um 16:30 Uhr
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Dauer: Rückkunft in Schweinfurt, Theater im Gemeindehaus ca. 21:45 Uhr

Karten für 52,- € auf allen Plätzen
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 3. September 2024

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.