Ab Dienstag, 25. Juni ist der neue Spielplan 2024/25 online.

Der Vorverkauf beginnt am 3. September

Fotos © Niklaus Stauss, Thomas Gerhard

Bayerisches Kammerorchester

Ein Konzertabend mit dem Flötisten Matthias Ziegler

Matthias Ziegler ist einer der vielseitigsten und innovativsten Flötisten seiner Generation. Sein Engagement gilt der »traditionellen« Flötenliteratur genauso wie auch der zeitgenössischen komponierten und improvisierten Musik. Entsprechend vielfältig ist seine Konzerttätigkeit: Soloauftritte mit seinen selber entwickelten Spezialinstrumenten, Konzerte mit dem Perkussionisten Pierre Favre, Auftritte mit George Gruntz, Tourneen mit dem amerikanischen Bassisten Mark Dresser sowie Mitwirkung beim Collegium Novum Zürich.
Ziegler ist Professor für Querflöte und Improvisation an der Zürcher Hochschule der Künste. Er spielt eine Vierteltonflöte mit »Brannen-Kingma System«, eine Alt- und Bassflöte von Eva Kingma (Holland), eine
Kontrabassflöte von Kotato & Fukushima (Japan) sowie die von ihm selber entwickelte Matusi Flute.
Das Bayerische Kammerorchester arbeitet mit zahlreichen auf ihre Weise außergewöhnlichen Persönlichkeiten zusammen und wurde u. a. mit dem Bayerischen Staatsförderpreis, dem Friedrich-Baur-Preis, dem Siemens-Kulturförderpreis und dem Kulturpreis des Bezirks Unterfranken ausgezeichnet.

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau

Musikalische Leitung: Sebastian Tewinkel
Solist: Matthias Ziegler (Flöten)

Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703
Benjamin Yusupov: Nola. Konzert für verschiedene Flöten und Streichorchester (1994)
Antonín Dvořák: Serenade E-Dur für Streichorchester op. 22

Sonntag, 10. November 2024, 17:00 Uhr

Theater im Gemeindehaus
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Dauer: ca. 2 Stunden

Karten für 23,- € auf allen Plätzen
Vorverkaufsbeginn für diese Vorstellung am Dienstag, 3. September 2024

Museum Otto Schäfer

Sowohl die Spielstätte Evangelisches Gemeindehaus als auch das Museum Otto Schäfer sind barrierefrei zugänglich.