54. Spielzeit | 2020/2021
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

»Evening Voices« * Foto: Bernie Ng
Zum ersten Mal in Schweinfurt
Tanztheater aus Singapur
Singapore Dance Theatre
»Passages«
 
Künstlerische Leitung: Janek Schergen
 
»Incomparable Beauty«
Choreographie: Ma Cong
Kostüme: Susan Roemer
Musik & Komposition: Ezio Bosso

»Evening Voices«
Choreographie & Kostüme: Tim Rushton
Musik: Ganznächtliche Vigil op. 37 von Sergej Rachmaninoff

»Blue Snow«
Choreographie: Toru Shimazaki
Musik: René Aubry und Yanoyuki

Ein atemberaubender, emotionaler und berührender Abend bestehend aus drei Tanzstücken, die allesamt Weltpremieren für das Singapore Dance Theatre sind.

Singapore Dance Theatre (SDT) wurde 1988 von Goh Soo Khim und Anthony Then gegründet. Die Compagnie umfasst 35 Tänzer*Innen und hat sich zur wichtigsten professionellen Tanztruppe des Landes hochgearbeitet. Das Repertoire reicht vom klassischen bis zum zeitgenössischen Tanz. Choreographen wie Choo-San Goh, George Balanchine, Natalie Weir, Ma Cong, Val Caniparoli, Edmund Stripe, Kinsun Chan, Edwaard Liang, Nils Christe, Toru Shimazaki, Christina Chan, Timothy Harbour, François Klaus, Tim Rushton und Lucas Jervies arbeiten regelmäßig mit der Truppe, die weltweit enthusiastisch gefeiert wird.


»Incomparable Beauty« wurde von den schönen und bewegenden Partituren des italienischen Komponisten Ezio Bosso inspiriert. Dieser Tanz taucht in die Tiefen der Menschlichkeit ein und erforscht vier zentrale Themen des menschlichen Seins: Reinheit, Schmerz, Leidenschaft und Macht. Jedes davon ist unvergleichlich und doch nahtlos in die Schönheit unserer Existenz eingebunden. Durch den kontrastierenden Stil zeitgenössischer Bewegungen in Kombination mit klassischer Balletttechnik ist »Incomparable Beauty« ein erdiges und organisches Werk, das sich durch die vielfältige und transzendente Dynamik unseres Seins bewegt. »Evening Voices« ist ein abstraktes Werk, das die emotionalen Untertöne der Musik aufgreift. Das Stück Rachmaninoffs besteht aus Versatzstücken und Texten der russisch-orthodoxen Liturgie. Es ist überschäumend vor Sinnlichkeit und Pracht der russischen Kirchenmusik. »Evening Voices« ist eine Ode an unsere Zeit, eine Zeit ständiger Suche. Über »Blue Snow« sagt Toru Shimazaki: »Nachdem ich bereits bei ›Absence of Story‹ mit den fantastischen Tänzern des Singapore Dance Theatre zusammengearbeitet hatte, wollte ich dieses Mal eine neue Richtung in Bezug auf Bewegung und stilistischen Inhalt einschlagen. Ich wollte versuchen, nach etwas zu streben oder zu greifen, dass aus der Ferne lockt, ein tatsächliches oder nur vermeintlich erreichbares Ziel und das mit einer gewissen emotionalen Sehnsucht kombinieren. Dies, zu einer choreographischen Arbeit entwickelt, war als impressionistische Reise gedacht, die gleichermaßen Begierde und emotionales Gefühl vermittelt, sich auf etwas zuzubewegen, das greifbar scheint und doch immer gerade etwas außerhalb der Reichweite liegt. Der Blick der Tänzer ist nach vorne gerichtet, wie auf einen Horizont, der wunderschön, aber unerreichbar ist – die Reise ist wichtiger als das Ziel.«
 
 
 
 
 
Samstag, 23.01.2021 | 19.30 Uhr  
Tanz-Abo I
Freier Verkauf
  Karten
Sonntag, 24.01.2021 | 19.30 Uhr  
Tanz-Abo II
Freier Verkauf
  Karten