53. Spielzeit | 2019/2020
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Foto: Corina Radu
Klassisches Balletterlebnis für die ganze Familie
Rumänisches Staatsballett »Oleg Danovski« Constanta
Die Schöne und das Biest
Handlungsballett nach dem bekannten Märchen mit Musik von Peter I. Tschaikowsky (1840–1893)
Libretto: Horatiu Chereches nach Gabrielle-Suzanne de Villeneuve
 
Direktorin: Daniela Vladescu
Künstlerische Leitung: Monica Chereches
Choreographie: Horatiu Chereches
 


Fantasio: ein Synonym für Ballett zum Staunen und Träumen!

Das Märchen »Die Schöne und das Biest« erzählt eine der weltweit schönsten Liebesgeschichten, die bis heute Alt und Jung gleichermaßen verzaubert. Dreh- und Angelpunkt ist natürlich auch im Ballett neben dem Königssohn, der von einer Fee aus Rache für seinen Hochmut in ein abstoßendes Monster, halb Tier, halb Mensch, verwandelt wird, vor allem die Schöne, die diese Verwünschung durch vorurteilslose Liebe bricht.


Schon lange steht der Titel »Die Schöne und das Biest« auf der Fantasio-Wunschliste. Aber erst nach der konsequenten Aufbauarbeit der Ballettdirektorin Monica Chereches hat Fantasio neben dem durch technische Perfektion und stilistische Vielfalt bestechenden Corps de Ballet endlich wieder ein vielseitiges internationales Solisten­ensemble, das dem hohen Niveau der Solopartien gerecht werden kann. Der Zauber dieses Märchens vereint alles, was Ballettfans sich wünschen: eine emotionale Geschichte, romantisch-dynamische Pas de deux, atemberaubende Ensembleszenen und fantastisch getanzte Soli. Wie immer legt Fantasio nicht nur Wert auf perfekte Technik und künstlerische Ausdruckskraft, sondern auch auf eindrucksvolle Bühnenmalerei und prachtvolle Kostüme, die das Publikum in eine Märchenwelt entführen.

Ein Kaufmann verirrt sich in einem dunklen Wald, erreicht aber ein rettendes Schloss, in dem er von rätselhaften Wesen bewirtet wird. Bevor er sich auf den Heimweg macht, entdeckt er im Schlossgarten einen Rosenstrauch und pflückt eine Rose. Doch kaum hat er das getan, steht ein furchterregendes Tier vor ihm, das ihn für diesen Diebstahl mit dem Tod bestrafen will. Auf sein flehentliches Bitten lässt das Tier den Kaufmann jedoch ziehen, allerdings nur unter der Bedingung, dass eine seiner Töchter freiwillig an seiner Statt zu ihm ins Schloss komme...
 
 
Foto: Corina Radu
Foto: Corina Radu

Foto: Corina Radu
Foto: Corina Radu

Foto: Corina Radu
Foto: Corina Radu

Foto: Corina Radu
Foto: Corina Radu

 
 
 
Samstag, 28.12.2019 | 19.30 - ca. 21.50 Uhr  
außer Abo - Freier Verkauf

  Karten
Sonntag, 29.12.2019 | 17.00 - ca. 19.20 Uhr  
außer Abo - Freier Verkauf

  Karten