52. Spielzeit | 2018/2019
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Das aktuelle Theaterstück
Euro-Studio Landgraf Titisee-Neustadt
tjg. theater junge generation Dresden
Auerhaus
Schauspiel nach dem Jugendroman von Bov Bjerg (geb. 1965)
Bühnenfassung: Kathi Loch
 
Inszenierung: Philippe Besson
Ausstattung: Ulrike Kunze
Musik: Katharina Lattke / »Our House« von Madness
mit Tomás Heise, Rebecca Selle, Charlotte Mednansky, Emma Henrici, Felix Utting
 
Premiere im tjg. theater junge generation Dresden am 20. April 2017
Tourneepremiere im Stadttheater Lingen am 08. März 2018

»Bov Bjerg erzählt mit hinreißendem Ton und größtem Gespür für seine jungen Protagonisten von Freundschaft, Lebensmüdigkeit, Trost und Liebe. Jeder Satz sitzt. Jeder Satz trifft. (...) Die Wärme, der Klang und vor allem die Kraft dieses Romans wirken noch lange nach.«
Deutschlandradio

Ende der 1980er in der Provinz. Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift »Birth – School – Work – Death« abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus, das so heißt, weil die Nachbarn von dort ständig den Hit »Our House« von Madness hören, aber kein Wort Englisch verstehen. Also: Auerhaus wie Auerhahn (oder doch wie Aua-Haus?).


Eine Schüler-WG auf dem Land – unerhört. Aber die Auerhaus-Bewohner wollen nicht nur ihr eigenes Leben leben, sondern vor allem das ihres Freundes Frieder retten, der schon einmal versucht hat, sich umzubringen – und immer noch nicht sicher ist, warum er überhaupt leben sollte. Die Verantwortung teilt sich Frieders bester Freund Höppner mit seiner ab-und-zu-Freundin Vera, die weder in Bezug auf Liebe noch auf Eigentum an Exklusivität glaubt. Mit von der Partie sind außerdem Cäcilia, die sich weigert, das Leben ihrer reichen Eltern zu erben, die bildschöne Brandstifterin Pauline und der womöglich schwule Dealer Harry. Zwischen süßem Imiglykos, Fertignudeln und Musterungsakte proben die sechs das Leben, das Stehlen und den Aufstand. Es ist die Zeit ihres Lebens. Und gegen die Angst um Frieder wird angelebt – mit voller Kraft. Gemeinsam. Aber das kann natürlich nicht ewig so weiter gehen.
 
 






Fotos: Marco Prill

 
 
 
Dienstag, 19.03.2019 | 19.30 - ca. 21.00 Uhr  
Schauspielmiete BLAU
Freier Verkauf
  Karten
Mittwoch, 20.03.2019 | 19.30 - ca. 21.00 Uhr  
Schauspielmiete ROT
Freier Verkauf
  Karten