52. Spielzeit | 2018/2019
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Das aktuelle Theaterstück
Euro-Studio Landgraf Titisee Neustadt
Eine Stunde Ruhe
(Une heure de tranquillité)
Komödie von Florian Zeller (geb. 1979)
 
Inszenierung: Pascal Breuer
Bühnenbild: Bettina Neuhaus
Kostüme: Claudia Weinhart
mit Raphael Grosch, Benjamin Kernen, Johannes Lukas, Timothy Peach, Saskia Valencia, Nicola Tiggeler, Reinhard Froboess
 
Uraufführung im Théâtre Antoine, Paris, am 22. Februar 2013
Tourneepremiere im Bürgerhaus Unterföhring am 01. Dezember 2018



In dieser hinreißenden, durch geschliffene Pointen bestechenden Komödie hat der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugendzeit für das Album »Me, Myself And I« seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, diese LP nun nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Er verlangt nicht viel: bloß »eine Stunde Ruhe« – doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur eine Minute: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte). Und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Dann folgt natürlich Katastrophe auf Katastrophe – eine katastrophaler als die andere. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarliche Beziehungen gehen zu Bruch – und dank des Klempnerpfuschs wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel eigentlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn...


Der 1979 in Paris geborene Romancier und Dramatiker Florian Zeller ist einer der begabtesten zeitgenössischen Autoren Frankreichs. Bereits 2004 wurde er mit dem »Prix Interallié«, dem wichtigsten Literaturpreis Frankreichs ausgezeichnet. Im selben Jahr erschien sein erstes Theaterstück »Der Andere in Paris« und wurde zu einem Überraschungserfolg. Für sein drittes Stück »Wenn du tot wärst«, das 2006 mit großem Erfolg in der Comédie des Champs-Elysées lief, erhielt Zeller den »Prix jeune théâtre de l’Académie française«. Die Uraufführung der Komödie »Die Wahrheit« fand im Pariser Théâtre Montparnasse statt und wurde bisher von über 50 deutschsprachigen Bühnen nachgespielt. »Eine Stunde Ruhe« wurde unterdessen mit Christian Clavier in der Hauptrolle gelungen verfilmt. »Vater« wurde 2014 mit dem Prix Molière ausgezeichnet und feiert nun seinen Triumphzug an Bühnen in ganz Europa (u.a. London West End) und am Broadway in New York. »Die Wahrheit« stand im Januar 2012 im Theater der Stadt Schweinfurt auf dem Spielplan, »Vater« im April 2018.
 
 






Fotos: Loredana La Rocca

 
 
 
Montag, 21.01.2019 | 19.30 - ca. 21.15 Uhr  
Drittes Programm
Freier Verkauf
  Karten