52. Spielzeit | 2018/2019
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Kammeroper München
Rossini: »Genie und Genießer«
Briefe, Anekdoten und Musik
 
Musikalische Leitung: Nabil Shehata
Moderation: Dominik Wilgenbus
Konzept, Texte und Arrangement von Alexander Krampe
mit Modestas Sedlevicius (Bariton), Francisco Brito (Tenor), N.N. (Mezzosopran)
Orchester der Kammeroper München
 


Dieser witzig-anekdotische Gala-Abend wirft einen Blick in das Leben des Komponisten und Feinschmeckers Gioacchino Rossini.

Sängerinnen und Sänger der Kammeroper München präsentieren mit einem elfköpfigen Orchester die schönsten Arien, Duette und Terzette aus Gioacchino Rossinis Werken. Der Abend wird mit launigen Zwischentexten, Briefen und Zeitzeu­gen­be­richten zu Rossinis Leben und Werk begleitet. Rossini war der erfolgreichste Komponist seiner Zeit. Die beträchtlichen Geldmengen, die ihm große Erfolge wie »Der Barbier von Sevilla« oder »La Cenerentola« (»Aschenputtel«) einbrachten, investierte er in einen luxuriösen Lebensstil. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf die Küche. Nachdem er sich im »hohen Alter« von 38 Jahren weitgehend zur Ruhe gesetzt hatte, frönte er seiner wirklichen Leidenschaft: dem Essen und Kochen. Und er muss auch erfolgreich gewesen sein, denn die Pariser Gesellschaft riss sich um Einladungen an seiner Tafel.


Die Kammeroper München steht seit ihrer Gründung im Jahr 2004 für anspruchsvolles Musiktheater der besonderen Art. Mit ihren Fassungen bekannter Werke und Raritäten der Opernliteratur hat sie sich im Laufe der letzten Jahre einen festen Platz im Münchner Kulturleben erspielt. Die Aufführungen zeichnen sich durch publikumsnahe und fantasievolle Inszenierungen, originelle Bühnenkonzepte und ungewöhnliche musikalische Arrangements aus. Dabei steht die stimmliche und darstellerische Ausnahmequalität der jungen Sängerinnen und Sänger im Mittelpunkt, so dass das Münchner Opernensemble inzwischen zum Forum für Nachwuchsförderung avanciert ist. Neben großen Bühnenwerken zeigt die Kammeroper regelmäßig Konzertabende und Komponistenporträts u.a. von Haydn, Mozart und Schubert unter Mitwirkung bekannter Künstlerpersönlichkeiten. Im Theater der Stadt Schweinfurt konnte man bereits Rossinis »Der Barbier von Sevilla«, Haydns »Die Welt auf dem Mond« und »Charleys Tante« von Ernst Fischer, den Liederabend »Die Winterreise« mit Günther Groissböck und den Gustav-Mahler-Abend »Der Traum vom Leben« mit Idunnu Münch erleben.
 
 
Dominik Wilgenbus
Foto: Bettina Stoess







 
 
 
Donnerstag, 11.10.2018 | 19.30 - ca. 21.30 Uhr  
Drittes Programm
Freier Verkauf
  Karten