51. Spielzeit | 2017/2018
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Das aktuelle Theaterstück
Schauspielbühnen in Stuttgart – Altes Schauspielhaus
Geächtet
(Disgraced)
Schauspiel von Ayad Akhtar (geb.1970)
Deutsch von Barbara Christ
 
Inszenierung: Karin Boyd
Ausstattung: Barbara Krott
mit Natalie O´Hara, Patrick Khatami, Jillian Anthony, Markus Angenvorth, Mark Harvey Mühlemann
 
Uraufführung bei der American Theater Company, Chicago am 30. Januar 2012
Premiere im Alten Schauspielhaus Stuttgart am 27. Oktober 2017

Nach seiner Uraufführung in Chicago wurde »Geächtet« 2012 auch am Lincoln Center in New York aufgeführt und gewann 2013 den Pulitzer Preis. 2016 wurde das Zeitstück bei der Kritikerumfrage von »Theater Heute« zum »ausländischen Stück des Jahres« gewählt.

Nachdem die 50. Spielzeit mit der Tourneepremiere des hoch aktuellen Zeitstücks »Terror« aus der Feder von Ferdinand von Schirach eröffnet werden konnte, trifft nun »Geächtet« »als Konversationsstück über Religion und Rassismus den Nerv der Zeit« (Hamburger Abendblatt, 17.01.2016). In seinem Debütstück diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus. Die Auseinandersetzung mit gängigen Klischees über religiöse oder ethnische Zugehörigkeiten bestimmt dieses Stück, das viel mit den tragikomischen Theaterstücken von Yasmina Reza gemein hat. Mal subtil und witzig, mal nachdenklich, mal aggressiv – immer geht es darum, die eigene Meinung und Per­spektive zu hinterfragen. Ein unverzichtbares Stück Literatur in einer multikulturellen Welt, in der es noch immer an adäquaten Antworten auf die gestellten Fragen mangelt.


Der New Yorker Wirtschaftsanwalt Amir Kapoor ist glücklich verheiratet und im Begriff, den größten Karrieresprung seines Lebens zu machen. Aber unter der Oberfläche hat der Erfolg seinen Preis. Als Amir und seine Frau, die Künstlerin Emily, eine Dinner-Party geben in ihrer Upper East Side Wohnung – für Amirs Anwaltskollegin Jory und deren Mann Isaac, seines Zeichens Kurator am Whitney Museum, geraten schnell unterschiedliche Haltungen zu Religion in den Fokus. Das rasch eskalierende Gespräch enthüllt, wie zerbrechlich das Selbstbild derer sein kann, die in eine Welt hineingeboren wurden, sich aber einer anderen verschrieben haben.
 
 
Patrick Khatami
Foto: Robert Recker

Jillian Anthony
Foto: ten4you

Markus Angenvorth
Foto: Altes Schauspielhaus Stuttgart

Mark Harvey Mühlemann
Foto: Urban Ruths

 
  Teilen    
 
Donnerstag, 15.03.2018 | 19.30 Uhr  
Schauspielmiete BLAU
Freier Verkauf
  Karten
Freitag, 16.03.2018 | 19.30 Uhr  
Schauspielmiete ROT
Freier Verkauf
  Karten