51. Spielzeit | 2017/2018
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Der moderne Klassiker
Komödie am Kurfürstendamm Berlin
Die Glasmenagerie
(The Glass Menagerie)
Drama von Tennessee Williams (1911–1983)
Deutsch von Jörn van Dyck
 
Inszenierung: Katharina Thalbach
Bühne & Kostüme: Ezio Toffolutti
Musik & Drums: Emanuel Hauptmann
mit Anna Thalbach, Nellie Thalbach, Louis Held, Sven Scheele
 
Uraufführung im Civic Theater Chicago am 26. Dezember 1944
Premiere in der Komödie am Kurfürstendamm Berlin am 06. März 2016

Zu Unrecht wird leicht vergessen, dass Katharina Thalbach seit vielen Jahren auch als Regisseurin große Erfolge feiert. In ihrer Inszenierung von Tennessee Williams berührendem Klassiker »Die Glasmenagerie« spielt ihre Tochter Anna die Rolle der Amanda Wingfield und ihre Enkelin Nellie die Rolle der Laura.



Zu Katharina Thalbachs jüngsten Inszenierungen gehören Brechts »Im Dickicht der Städte« am Berliner Ensemble (2010), Johann Strauss’ »Fledermaus« am Theater Erfurt (2010) und am Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon (2010), Edmond Rostands »Cyrano de Bergerac« am Schauspielhaus Bochum (2011), »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« an der Oper Köln (2011) sowie »Was ihr wollt« (2012) und »Amphitryon« (2014) im Berliner Ensemble. Prof. Ezio Toffolutti, der für ihre Glasmenagerie-Inszenierung an der traditionsreichen Komödie am Kurfürstendamm die Ausstattung geschaffen hat, wurde 1944 in Venedig geboren. Er studierte Bühnenbild und Malerei an der Accademia delle Belle Arti Venezia. 1971 ging er an die Volksbühne in Berlin, wo seine enge Zusammenarbeit mit dem Schweizer Theaterleiter und Regisseur Benno Besson begann. Toffolutti hat als Bühnenbildner und Kostümbildner an den großen europäischen Schauspiel- und Opernbühnen in Berlin, München, Wien, Paris, Rom, Brüssel, Genf, Zürich, Hamburg, Mailand, Athen, Helsinki, Stockholm u.a. mit den Regisseuren Hans Lietzau, Harry Kupfer, Johannes Schaaf, Nikolaus Lehnhoff, Michael Kakyoannis, Jerôme Savary und mit Katharina Thalbach gearbeitet.


Amerika in den 1930er-Jahren – die Zeit der Großen Depression. Amanda Wingfield lebt mit ihren beiden erwachsenen Kindern Tom und Laura in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Der Tristesse des ärmlichen Alltags entflieht jedes Familienmitglied auf seine eigene traumwandlerische Weise: Mutter Amanda schwärmt von ihrer Jugend und einer verlorenen Zeit, in der sie gesellschaftlich anerkannt war. Sohn Tom arbeitet in einer Lagerhalle, verbringt aber jede freie Minute im Kino und schreibt heimlich Gedichte. Tochter Laura, die so schüchtern ist, dass sie sich kaum vor die Tür traut, widmet sich ganz ihrer Sammlung zerbrechlicher Glastiere – ihrer Glasmenagerie. Mit Jim O’Connor, Toms Arbeitskollegen, zieht die Realität in das Leben der Familie ein. Mutter Amanda sieht in ihm den idealen Heiratskandidaten für Laura. Nach anfänglicher Annäherung der beiden zerbricht jedoch eines von Lauras geliebten Glastierchen und mit ihm auch der Traum, dass alles möglich gewesen wäre.
 
 
Nellie Thalbach

Louis Held, Anna Thalbach

Sven Scheele, Louis Held

Nellie und Anna Thalbach
Fotos: Barbara Braun

 
  Teilen    
 
Donnerstag, 18.01.2018 | 19.30 - ca. 21.55 Uhr  
Schauspielmiete BLAU
Freier Verkauf
  Karten
Freitag, 19.01.2018 | 19.30 - ca. 21.55 Uhr  
Schauspielmiete ROT
Freier Verkauf
  Karten