51. Spielzeit | 2017/2018
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter



Lust auf Theater?
Anmeldung zum Theaterdienst für Schüler & Studenten am Di, 20.03. & Di, 08.05. um 17.00 Uhr.
»Die Welt auf dem Mond« statt »Farinelli – Divo Assoluto«
Die angekündigte Opern-Produktion »Farinelli – Divo Assoluto« kommt aus zwingenden künstlerischen Gründen nicht zustande. Es ist ein besonderer Glücksfall, dass die Kammeroper München mit einer spannenden Alternative aufwarten kann, die in München seit der Premiere im August 2017 im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg, vor immer ausverkauftem Haus gefeiert wurde. Es handelt sich um die komische Oper von Joseph Haydn »Die Welt auf dem Mond« nach Carlo Goldoni.
Grußwort des Theaterleiters
Christian Kreppel am 22. Dezember 2017
Liebe Theater- und Konzertfreunde!
Noch im alten Jahr erscheinen schon unsere dritten Szenen, die einen Überblick über den laufenden Spielplan der Monate Februar und März verschaffen. In diesen beiden Monaten werden auch schon die Planungen für die kommende 52. Saison ab September 2018 abgeschlossen sein, die Anfang Mai dem Stadtrat präsentiert werden und dann an die Öffentlichkeit gehen. Man muss dem griechischen Philosophen Heraklit zu seiner Formel »panta rhei« (deutsch: »Alles fließt«) immer wieder kritiklos beipflichten. Apropos im Fluss sein. Erlauben Sie mir an dieser Stelle ein paar Ausführungen zu der anstehenden Sanierung des 51 Jahre alten Theaters der Stadt Schweinfurt. Alle Beteiligten beschäftigen sich seit geraumer Zeit mehr als ernsthaft und intensiv...
mehr lesen


Die Theater-SW-App ist da!
Mit unserer kostenlosen App sind Sie immer und überall auf dem Laufenden. theaterschweinfurt.de/app



Folgen Sie uns auf facebook!



Grazil, delikat und monumental

Rezension im Schweinfurter Tagblatt zum Konzert der Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie (Leitung Marcus Rudolf Axt) unter Andrew Manze und mit dem Cellisten Andreas Brantelid am 9. Februar. (c: Chris Christodoulou)



Kleine Nachlese in Form unseres Gästebucheintrags an das wunderbare Konzert der Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie (Leitung Marcus Rudolf Axt) gestern am 9. Februar unter der Stabführung von Andrew Manze mit Andreas Brantelid am Cello. Wieder einmal ein musikalischer Höhepunkt. Wir sind sehr dankbar! (c: Chris Christodoulou / Christoffer Askman)



Ein Blick ins optimierte Internet

Rezension in der Main-Post Redaktion Würzburg zu "Netzwelt" ("The Nether") von Jennifer Haley in der spannenden und auch bedrückenden Aufführung der Hamburger Kammerspiele am 7. und 8. Februar u.a. mit Christian Kohlund.



Reinste, edelste, hingebendste Liebe

Rezension im Schweinfurter Tagblatt zum Gastspiel des Renaissance-Theater Berlin "Ein Gespräch im Hause Stein über den anwesenden Herrn von Goethe" am 4. Februar in der Regie von Johanna Schall, dem Bühnenbild des leider jüngst verstorbenen Horst Vogelgesang mit der wunderbaren Anika Mauer. 1974 kam das Stück von Peter Hacks heraus. Zum ersten und bis zu dieser Aufführung jetzt zum letzten Mal war dieses Werk vor vierzig Jahren, am 28.4.1978 mit Maria Wimmer zu sehen.



Schreiben Sie Liebesbriefe!

Rezension zum nahezu ausverkauften Konzert "Peng Peng Peng!" mit der grossartigen Nora-Eugenie Gomringer und Philipp Scholz im Schweinfurter Tagblatt! Tausend Dank für dieses wahrhaft "andere Konzerterlebnis"!



Wieder einmal hervorragende und außergewöhnliche Konzerterlebnisse versprechen auch die drei kommenden Konzerte der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie (Intendant Marcus Rudolf Axt) in unserem Haus, die man sich nicht entgehen lassen sollte. // Am Freitag, den 9. Februar freuen wir uns auf Werke von Johann Sebastian Bach, Edward Elgar und Ralph Vaughan-Williams unter der Stabführung von Andrew Manze, am Cello Andreas Brantelid. // Unter der musikalischen Leitung von Markus Poschner stehen Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Bruckner am Freitag, den 16. Februar auf dem Programm. Als Solist tritt Renaud Capucon - Violin auf. // Schließlich wird Karina Canellakis am Samstag, den 10. März den vorzüglichen Klangkörper leiten und Werke von Olivier Messiaen, Joseph Haydn und Richard Strauss zu Gehör bringen. // Karten unter 09721 – 51 4955 oder 51 – 0 oder theater@schweinfurt.de. (c: Chris Christodoulou / Christopher Askman / Dániel Vass / Simon Fowler / Masataka Suemitsu)



Lust auf Theatererlebnisse?

Die nächsten Anmeldungen zum Theaterdienst finden am Di, 06.02. und Di, 20.03 um 17.00 Uhr wie gewohnt im Foyer des Theaters in der Roßbrunnstraße 2 statt. Das Theater Schweinfurt lädt – wie seit Jahrzehnten – wieder alle konzert- und theaterbegeisterten Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren zum „kostenlosen Theaterbesuch“ ein. Gesucht werden Schülerinnen und Schüler für die Kartenkontrolle beim Einlass und den Programmheftverkauf vor den Veranstaltungen. Dafür kann am gleichen Tag die jeweilige Vorstellung kostenlos besucht werden.



Von den bis zu 25 Sprechtheaterstücken pro Saison widmen wir uns ganz bewusst immer wieder der heutigen Dramatik, die brennende Themen unserer Zeit abhandelt und beleuchtet. // Aktuelle Beispiele: Jennifer Haleys „Netzwelt“ (Hamburger Kammerspiele) u.a. mit Christian Kohlund am 7. und 8. Februar. Nick Paynes „Konstellationen“ (Renaissance-Theater Berlin) am 2. und 3. März mit Susanne von Borsody und Guntbert Warns. „Lieber schön“ von Neil LaBute (Theater und Komödie am Kurfürstendamm in Berlin) am 7.März mit Oliver Mommsen, Roman Knzika, Tanja Wedhorn, Nicola Ramsam und „Geächtet“ (Ayad Akhtar) in der Inszenierung des Alten Schauspielhaus Stuttgart Schauspielbühnen Stuttgart) am 15. wie 16. März u.a. mit Natalie O’Hara und Patrick Khatami! // Karten unter 09721 – 51 4955 oder 51-0 oder theater@schweinfurt.de. (c: Renate Wichers / Daniel Devicioglu / Barbara Braun / Sabine Haymann)



Tanz am Abgrund

Rezension im Schweinfurter Tagblatt zur Choreographie "Horses in the Sky" der Kibbutz Contemporary Dance Company, die am 2. und 3. Februar von fast 1.500 Menschen umjubelt und gefeiert wurde. Wir danken der ganzen Compagnie und natürlich Rami Be'er, dem Herz dieser fantastischen israelischen Tanz-Compagnie!



'Horses in the Sky' by Rami Be'er | Kibbutz Contemporary Dance Company (KCDC)

Wir freuen uns sehr auf einen weiteren internationalen Tanzhöhepunkt! Die Kibbutz Contemporary Dance Company aus Israel zeigt am 2. und am 3. Februar "Horses in the Sky" (Choreographie, Ausstattung, Licht-Design von Rami Be'er). Die heutige Vorstellung ist ausverkauft, für Morgen gibt es Restkarten unter 09721 - 51 4955 oder 51- 0 oder theater@schweinfurt.de!

Teilen    

Unsere nächsten Veranstaltungen

Sonntag, 18.02.2018
19.30 - ca. 22.15 Uhr
Gemischtes Abo C
Freier Verkauf
Achtung: geteilte Gastspielserie!
Kammeroper München
Komische Oper mit Musik von Joseph Haydn (1732-1809)
Text nach Carlo Goldoni (1707-1793)
Neudichtung & Inszenierung: Dominik Wilgenbus
Arrangement: Alexander Krampe
Musikalische Leitung: Nabil Shehata

Karten  
Infos

Teilen    

Montag, 19.02.2018
19.30 - ca. 22.15 Uhr
Gemischtes Abo E
Freier Verkauf
Achtung: geteilte Gastspielserie!
Kammeroper München
Komische Oper mit Musik von Joseph Haydn (1732-1809)
Text nach Carlo Goldoni (1707-1793)
Neudichtung und Regie: Dominik Wilgenbus
Arrangement: Alexander Krampe
Musikalische Leitung: Nabil Shehata

Karten  
Infos

Teilen    

Mittwoch, 21.02.2018
19.30 - ca. 22.15 Uhr
Gemischtes Abo D
Freier Verkauf
Achtung: geteilte Gastspielserie!
Kammeroper München
Komische Oper mit Musik von Joseph Haydn (1732-1809)
Text nach Carlo Goldoni (1707-1793)
Neudichtung und Regie: Dominik Wilgenbus
Arrangement: Alexander Krampe
Musikalische Leitung: Nabil Shehata

Karten  
Infos

Teilen